„Versuchen Sie, nicht unterzugehen“


Vorgestern bin ich mal wieder mit der Barkasse auf die andere Seite der Bucht gefahren (Fahrpreis 20 Centavos, also ungefähr ein Pfennig oder ein halber Euro-Cent). Hinten befindet sich eine Hinweistafel für die 4 häufigsten Notfälle: Feuer, Zusammenstoß, Maschinenschaden und „Mann über Bord“ (spanisch „Hombre al agua“, also „Mann zum Wasser“). Bei jedem Notfall ist genau erklärt, was der Schiffsführer, der Maat und die Passagiere jeweils tun sollen. Bei den Passagieren steht meistens so etwas wie „Ruhe bewahren und den Anweisungen der Besatzung folgen“. Bei „Mann über Bord“ lautet die Anweisung „Versuchen, sich über Wasser zu halten.“ Gut, dass ich’s weiß.

Advertisements

Eine Antwort to “„Versuchen Sie, nicht unterzugehen“”

  1. Peter Abel Says:

    Lieber Robert,
    nach langer Pause mal wieder ein Lebenszeichen. Kuba liegt, was die Erfahrungen betrifft, doch gar nicht so weit weg von Afrika. Heute wollte ich meinen Jüngsten zum Flughafen bringen – nach Dar Es Salam und von dort aus Peramiho. Aber der eretreische Eyafolojküll (oder so) hat dem Fliegen über Ostafrika heute den Garaus gemacht: Aschewolke. Im Internet sehe ich, dass der Fleiger natürlich doch flog. Die ängstlichen Deutschen wollten Bene einfach nicht fliegen lassen. Am Counter hieß es dannvon ihm: „Wenn die mich nicht flioegen lassen, gehe ich woanders hin. Kuba oder so.“ (Wenn der gewusst hätte) Am Donnerstag heißt es dann: nächster Versuch. Dominik ist inzwischen in Uganda – weltwärts. 50 Mädchen unterrichten – auf einmal. Diu kennst das ja. Meld Dich mal – ichz grüße dafür Egbert.

    Peter Abel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: