Traurig

Vorgestern haben wir Br.Martin zum Flughafen gebracht, über Nacht flog er nach Paris und von dort am Freitag weiter nach Lomé, der Hauptstadt Togos. Heute müsste er im Bus nach Agbang sitzen und kommt dort hoffentlich am frühen Abend an. Mitte Januar hatte er unserer Gemeinschaft mitgeteilt, dass er in sein togolesisches Heimatkloster zurückkehren möchte. Sehr schade, denn ich habe mich gut mit ihm verstanden, und als ich zum Jahresbeginn schrieb, dass wir nach einigen Konflikten gut zusammengefunden hatten, habe ich vor allem an ihn gedacht.
Das Foto zeigt ihn ein paar Tage vor seiner Abreise, als er stolz den Fang präsentiert, den er einem Angler abgekauft hat.
P.Vianney hatte uns im November aus dem Urlaub in seiner philippinischen Heimat geschrieben, dass er nicht zurückkommen würde. Ende Januar kam er dann doch noch, aber schon nächsten Samstag wird er uns endgültig verlassen. Damit sind wir zu dritt: Br.Jacques, Br.Cyrille und ich.
Nachtrag: Gerade erhalte ich die Mail von Martin, dass er gut in Agbang angekommen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: