Grausiger Nachtrag zu Kolumbien

Nach der Rückkehr aus Kolumbien hatte ich im letzten Dezember geschrieben, „Ob die Geschichte wahr ist, dass das Militär schon mal arbeitslose junge Männer aus abgelegenen Dörfern zwingt, sich Guerilla-Uniform anzuziehen ? Dann werden die angeblichen Guerillas erschossen und das Militär führt die Leichen als Beweis für einen Sieg über die Guerilla vor.“ Was ich damals für ein Gerücht gehalten habe, ist laut der ARD-Sendung „Weltspiegel“ vom 30.5. grausame Wahrheit. Der „Weltspiegel“ spricht von 3000 Menschen, die – völlig unschuldig und weitab vom Kampfgeschehen – ermordet wurden. Als Motiv gibt der „Weltspiegel“ die Kopfprämie an, die die Regierung auf tote Guerillas ausgesetzt hat. Da fällt mir doch wieder das Plakat ein, das ich in Guatapé fotografiert habe: „Reise ohne Sorgen – das Heer ist mit dir.“ Der verantwortliche Verteidigungsminister Juan Manuel Santos ist gestern mit knapp 69 % der Stimmen in der Stichwahl zum neuen Präsidenten Kolumbiens gewählt worden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: