Bewacht

Vorgestern hatte eine mit P.Beda befreundete Familie in Valencia uns zum Kaffee eingeladen. Schon die Einfahrt zum ganzen Wohnviertel war durch ein Gittertor verschlossen. Wir mussten anhalten, das Fenster herunterlassen und dem Wächter, der müde auf seinem Stuhl im Schatten saß, zurufen: „Familie Suarez.“ Er drückte auf die Fernsteuerung in seiner Hand, das Tor ging auf und wir konnten weiterfahren. Die Häuser selbst waren nochmals gut befestigt (das Foto zeigt ein Nachbarhaus, das mich besonders beeindruckt hat). Nachdem das Schimpfen über den Präsidenten erledigt war, und bevor sich das Gespräch religiösen Fragen zuwendete, sprach man über die Sicherheitslage. „Im Nachbarhaus dort sind Leute entführt worden (Herr Suarez zeigt nach vorne), dort auch (zeigt nach hinten), und dort auch (zeigt schräg zur Seite). Der Wächter nutzt gar nichts.“
Die meisten Entführten kommen nach Zahlung eines Lösegeldes wieder frei, aber das ist angesichts der hohen Mordrate in Venezuela auch nicht so richtig beruhigend.

Venezuela ist nicht das einzige Land auf diesem Kontinent, das ein massives Gewaltproblem hat. Genau vier Jahre vorher war ich zu einem Kongress von benediktinischen Lehrern (nein, wir sind kein Reiseveranstalter !) in Newark, New Jersey (Nachbarstadt von New York). Dort sagte mir ein Schüler: „Heute ist Halloween. Da lässt uns der Direktor schon am Mittag statt am Abend nach Hause gehen.“ – „Aha, damit ihr feiern könnt,“ vermutete ich. „Nein. Viele Gangs haben heute Nacht ihre Aufnahmeriten. Und da müssen die Kandidaten etwas wirklich Schlimmes machen (something really bad), damit sie aufgenommen werden. Der Direktor will, dass wir sicher nach Hause kommen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: