Übeltäter

Das Gebäude befindet sich in der Altstadt Havannas an der Calle San Ignacio, also auf dem Weg von der Kathedrale zur Plaza Vieja, dem schönen, alten Platz mitten im Zentrum.
Die große Tafel sagt: „Hinweis an die Gemeinschaft der Nachbarn. Dieses Gebäude ist dabei, von einer Gruppe von Übeltätern zerstört zu werden, die in es eindringen, um alles zu stehlen, was sie können. Das Schlimme sind nicht nur die Schäden, die sie schon an einer Immobilie verursacht haben, die zu Wohnungen für die, die sie nötig haben, bestimmt sein wird, gemäß den Planungen, die Sie kennen. Das wirklich Schlimme ist, dass sie dabei sind, die Mauern zu schwächen, die Wände zu zerstören, so dass sehr bald das Gebäude eine Ruine sein wird, so dass sogar Unglücke mit Personen auftreten können, die niemand vermeiden kann.
Lassen Sie das nicht zu. Organisieren Sie sich. Statuieren Sie ein abschreckendes Beispiel und retten Sie Ihre eigenen Häuser.
Büro des städtischen Denkmalpflegers.“
Fazit: Nicht nur wir Deutsche, auch die Kubaner haben eine Vorliebe für lange, komplizierte Sätze. Im ersten Satz kommt sogar eine Verlaufsform im Passiv vor (Spanisch: está siendo destruido, Englisch: is being destroyed, Deutsch: ist dabei, zerstört zu werden).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: