Jagdglück

Gestern Morgen war ich mal wieder zur Apostolischen Nuntiatur unterwegs, unserer großen Helferin in allen Fragen von Ein-, Ausreise- und Aufenthaltsgenehmigungen. Ich hatte meine Kamera dabei, aber unterwegs fand ich kein lohnendes Fotoobjekt, schließlich hatte ich den kurzen Weg schon dutzende Male zurückgelegt und abfotografiert. Erst als ich auf dem Rückweg schon wieder in unsere Straße einbog, hatte ich endlich die Fotogelegenheit, auf die ich schon Monate gewartet hatte: Das Auto eines Nachbarn. Ich hatte es schon oft gesehen, aber nie die Kamera dabei gehabt. Und wenn ich die Kamera dabei hatte, war der Käfer gerade unterwegs. Die Form kommt einem doch irgendwie bekannt vor, und dann auch wieder fremd. Jedenfalls habe ich neulich in einem Buch gelesen, die kubanischen Automechaniker seien die besten der Welt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: