Archive for Mai 2009

Angekommen

5. Mai 2009

Gestern sind endlich unsere drei Brüder aus Togo angekommen, jetzt fehlt nur noch der eine Philippino, dann ist unsere kleine Gemeinschaft von sechs Leuten endlich bereit zur Klostergründung.

Bekenntnisse eines Schwarzfahrers

1. Mai 2009

Am Sonntag hatten P.Emmanuel und ich endlich einmal Zeit, die Altstadt (Weltkulturerbe, siehe Foto oben) zu besichtigen. Auf dem Rückweg sahen wir schon von weitem die lange Schlange vor dem Bus. Wir stellten uns ohne viel Hoffnung hinten an. Als wirklich niemand mehr in den Bus passte, riefen die Wartenden dem Fahrer zu, „Wir steigen hinten ein.“ Ein hilfreiche Hand wurde durch das Fenster gestreckt, und die Leute legten ihr Fahrgeld hinein. Sonst wird das Fahrgeld in einen Plexiglaskasten beim Fahrer geworfen. Als wir so weit gekommen waren, hatte sich die Hand bereits wieder zurückgezogen, dennoch zwängten wir uns als letzte durch die hintere Tür und wurden in die enge Gemeinschaft der Fahrgäste aufgenommen. Allzu sehr hat das Schwarzfahren mein Gewissen nicht belastet, hatte ich doch schon öfter einen ganzen Peso in den Kasten beim Fahrer geworfen, obwohl die Fahrt für zwei Personen nur 0,80 kostet (Für einen Euro bekommt man ungefähr 30 Pesos.) Fazit: Kubaner sind ehrlich, in Havanna bekommt man immer einen Platz im Bus (zumindest, wenn man schlank ist), Busfahren ist preiswert.

Das Foto unten habe ich an einem Tag aufgenommen, als der Bus deutlich leerer war, aber an derselben Haltestelle.