Die Massai erinnern mich an Kuckucksuhren

Sansibar, 28.1.2009

Insgesamt fünfmal bin ich mit dem Bus am späten Nachmittag und am Abend durch die Massai-Steppe an der kenianischen Grenze gefahren. Offensichtlich sind sowohl die Gegend als auch die Leute arm. Viel wächst hier nicht, wovon sollte das Vieh der Nomaden hier also fett werden. Aus der einsetzenden Dämmerung tauchen manchmal Menschen auf. Wenn sie in verschlissenen Hemden und Hosen auftauchen, werden sie wahrscheinlich von ihren Mitmenschen wie Landstreicher angesehen. Aber wenn sie die traditionellen Gewänder der Massai tragen, machen die Kleider aus ihnen Angehörige einer stolzen Kultur, die auch bei den anderen Tansaniern als „etwas Besonderes“ gelten. An der Grenze verkaufen Massai-Frauen Kettchen und Armbänder (siehe Foto oben). Sie sind sehr aufdringlich, ich vermute, dass das an ihrer Armut liegt.

Ganz andere Massai trifft man überall in der Altstadt von Sansibar. Zahlreiche Läden, die anscheinend von echten Massai betrieben werden oder zumindest mit ihnen kooperieren, bieten dort Massai-Kunst für Touristen an (siehe Foto unten, der Inhaber auf dem Bild hat es anscheinend nicht nötig, allzu aufdringlich zu sein). Die Massai sind ein Hirtenvolk, mit Sansibar haben sie überhaupt nichts zu tun. Ich denke an den „Cuckoo-Clock-Shop“, den ich an der Loreley gesehen habe. Ich fühlte mich in meiner Eigenschaft als Deutscher gekränkt, dass den Touristen ein so falsches Bild von Deutschland vermittelt wurde – am Mittelrhein Kuckucksuhren zu verkaufen ! Ein ähnlich falsches Bild von Tansania vermitteln also die Massai auf Sansibar. Mit den Verkäufern in der Alten Festung komme ich ins Gespräch. Ob ich nicht doch ein Massai-Bild kaufen wolle, fragt einer – kein Massai – mich. „Ich habe keinen Platz in meinem Gepäck. Und, mal ehrlich, würdest du ausgerechnet auf Sansibar Massai-Sachen kaufen ?“ Er lacht zustimmend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: