Wie feiert man hier eigentlich Feste ?

Drei Eindrücke von unserem Jubiläum am Mittwoch: Ordentlich, selbstbewusst und gemeinsam.

Ordentlich: Eigentlich läuft jedes Fest hier nach demselben Schema ab, einzelne Elemente können allerdings wegfallen, wenn es nur ein kleines Fest ist. Festzug – Gottesdienst – Essen (es gibt eigentlich immer das Gleiche) – Anschneiden des Kuchens (mit viel „Brimborium“) – Sketche und Tänze – Reden (am Schluss die Rede des Ehrengastes). Bei kleinen Festen kann es auch einfacher sein: Essen – Anschneiden des Kuchens – Rede des Ehrengastes. Das Foto zeigt den hinteren Teil des Festzuges, damit klar ist, was ich mit „ordentlich“ meine. Steif war es aber nicht, es hat Spaß gemacht.

Selbstbewusst: Wahrscheinlich überall auf der Welt dienen Feste auch dazu, zu zeigen, wer man ist, und was man hat. Zwei Tage vorher gab es keinen Unterricht, alle Schülerinnen und Lehrer/innen waren nur damit beschäftigt, die Schule schön „herauszuputzen“. Die Gäste zeigen auch den Einfluss der Schule an: Der Erzbischof von Songea ist als Ehrengast geladen worden. Und derjenige Vater, der als Vertreter der Elternschaft eine Rede hält, ist auch nicht irgendwer, sondern Parlamentsabgeordneter (deshalb reicht ein Mikrofon nicht, zusätzlich muss die Wichtigkeit seiner Rede noch durch einen Recorder betont werden, siehe Foto).

Gemeinsam: Bei einem deutschen Schulfest würde es die Gelegenheit geben, zwischendurch in kleinen Gruppen oder alleine durch das Schulgebäude zu gehen, verschiedene Räume und Stände zu besichtigen. Hier sind alle immer am selben Ort (auf dem Foto rechts die Abgängerinnen, an ihrer Stoff-Rose zu erkennen, im Hintergrund die anderen Schülerinnen), nur nach dem offiziellen Festschluss gibt es die Gelegenheit, einen Klassenraum mit einer Ausstellung von Schulbüchern, Unterrichtsmaterialien und Schülerbildern zu besichtigen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: