Umstrittene Feuer

Heute Morgen war im Lehrerzimmer mal wieder das 40-jährige Schuljubiläum Thema, das in vier Wochen ansteht. Sr.Frideswida (sie ist Philippina) wies darauf hin, dass die Gäste wohl einen schlechten Eindruck kriegen würden, weil die Fläche vor dem Eingang verbrannt ist. Herr Mahundi (er ist Tansanier) meinte, dass die Schülerinnen das Abbrennen für den einfachsten Weg gehalten haben, die Blätter zu beseitigen.

Seit gut einem Monat ist wieder Feuersaison, überall brennt irgendein Feld. Für die Tansanier ist das ganz selbstverständlich, die Feuer dienen zum Beseitigen der Pflanzenreste, und die Asche soll die Felder düngen. Außerdem glaubt man, dass die Asche in der Luft die Bildung von Regenwolken erleichtere. Die meisten Ausländer halten die Feuer für Umweltverschmutzung und außerdem für gefährlich. Ob die Fläche vor dem Schuleingang so schlecht aussieht, mag der Leser oder die Leserin anhand des Fotos selbst beurteilen.

Die meisten Feuer sind harmlos, die Blätter und das Gras auf dem Boden entwickeln nicht genug Hitze, um den Bäumen zu schaden. Am nächsten Wegesrand hört das Feuer auf. Am Sonntag war ich mit dem Fahrrad unterwegs und habe dabei mindestens ein Feuer gesehen, das mir nicht ganz so harmlos zu sein schien. Ein Baum hatte dieses Feuer nicht überstanden, er brannte zwar nicht lichterloh, aber das Holz glühte und ein Ast fiel krachend herunter. Zum Glück war das Feuer weit genug von meiner Straße entfernt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: