Vom Diskutieren

Am Sonntag saß ich zum letzten Mal in meiner Eigenschaft als „Teacher on Duty“ in der Schule und langweilte mich, als laute Musik aus den Schlafsälen dröhnte. Auch wenn ich die Schulordnung viel zu streng finde, wollte ich sie nicht ganz ignorieren – Musik ist vor dem Abendappell nicht gestattet. Männliche Lehrer haben im Wohnbereich nichts zu suchen, also sagte ich zu einer vorbeigehenden Schülerin: „Rufe mir Mariam Mponda.“ Mariam ist prefect, und füllt dieses Amt ziemlich kompetent aus – die Rolle eines prefects hier ist übrigens genau dieselbe wie bei Harry Potter: Die Mitschüler im Auftrag der Lehrer zu kontrollieren. Außerdem kenne ich sie aus dem Physikunterricht und hoffte also, mit ihr irgendeinen Kompromiss schließen zu können. „Es ist Sonntag, außerdem sind Ferien, aber gestern hat Herr Lugongo gesagt, dass vor dem Abend keine Musik erlaubt ist. Jetzt sag mir deine Meinung dazu“, so stelle ich ihr die Sache dar. Reingefallen ! „Ich mache die Musik aus“, sagt sie, denn mit der Frage nach einer eigenen Meinung habe ich sie anscheinend überfordert.

Das Foto zeigt Schülerinnen beim Wasserholen zum Blumengießen, Strafarbeit für Schülerinnen, die beim letzten Ferienende zu spät gekommen sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: