Nachtrag zum Ugali-Thema

Das Essen von Ugali hat irgendwie eine stark symbolische Bedeutung. Im Mai war ich bei der Schwester von Br.Alfons eingeladen. Am Tag vorher bekam ich mit, wie sie ihn anrief: „Was isst denn dein Europäer-Bruder ?“ Alfons gab die Frage an mich weiter, ich antwortete: „Och, eigentlich alles.“ – „Auch Ugali ?“ – „Ja.“

Bei dem Essen gab es dann Reis und Ugali zur Auswahl. Die Ugali-Schüssel ging zunächst an mir vorbei. Ich signalisierte zur Verwunderung der Anwesenden, dass ich auch davon essen wollte. Meine Nachbarin sagte anerkennend: „Oh, er isst auch das Essen der Afrikaner.“ Ich hatte übrigens den Eindruck, dass der Ugali dort besser schmeckte als bei uns in Peramiho. Wonach Ugali schmeckt, will ich hier lieber nicht wiederholen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: