Afrikanische Auskünfte

Ich habe mal gehört, dass es bei Gesprächen hier in Afrika vor allem darauf ankommt, dass der Gesprächspartner sich wohlfühlt. Demnach würden die Afrikaner auf die Frage „Führt dieser Weg nach Peramiho ?“ grundsätzlich „Ja“ anworten, damit der Frager zufrieden ist. Ich habe deshalb bis vor kurzem lieber gefragt, „Wohin führt dieser Weg ?“. Inzwischen habe ich es aber oft genug erlebt, dass die Menschen hier mich genauso vor einem falschen Weg gewarnt haben, wie wir das in Deutschland auch tun. Was ich da also mal gehört hatte, stimmt einfach nicht, vielleicht gilt es für eine bestimmte Gegend oder einen bestimmten Stamm hier, aber sicherlich nicht für unsere Gegend.

Andererseits: Hoch über der Stadt Arusha erhebt sich unübersehbar ein Berg. Auf der Fahrt nach Nairobi habe ich meine Sitznachbarin gefragt, welcher Berg das sei. Die war gerade in Arusha eingestiegen, wo sie Verwandte besucht hatte. Kurzes Zögern – „Der Kilimanjaro“. Die Tansanier sind ziemlich stolz darauf, dass dieser höchste Berg Afrikas in ihrem Land liegt, deshalb ist sein Bild auch ständig irgendwo zu sehen, auf Bussen aufgemalt, auf dem Etikett von Kilimanjaro-Trinkwasser usw. Dass der Mount Meru bei Arusha ganz anders aussieht als der Kilimanjaro, müsste eigentlich auch meine freundliche Sitznachbarin gemerkt haben.

David, unser Führer im Ruaha-Park, weiß eine Menge über die dortige Tierwelt. Alles, was er uns über die Tiere, ihren Lebensraum, Körperbau und ihr Verhalten erzählte, machte den Eindruck von wirklich fundiertem Wissen. Als wir das Tier auf dem Foto, einen Waran, sahen, fragte Christian, wie lange diese Tiere wohl unter Wasser bleiben können. Kurzes Zögern – „6 Minuten“.

Mein starker Verdacht: Tansanier geben ungern zu, wenn sie etwas nicht wisssen, und geben deshalb auch dann eine Antwort, wenn sie eigentlich keine Ahnung haben.

Advertisements

Eine Antwort to “Afrikanische Auskünfte”

  1. Abbitte « Ein Mescheder in Afrika Says:

    […] gegenüber David, unserem Führer im Ruaha-Park, muss ich wohl Abbitte leisten (siehe Afrikanische Auskünfte). Mein Vater schreibt mir nämlich: “Dein Führer lag gar nicht so falsch mit der Auskunft […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: