Abschied von Br.Zacharias

Die Fortsetzung der „Feuerzangenbowle“ folgt morgen. Gestern ist nämlich Br.Zacharias von hier zurück nach Deutschland gereist (im Moment befindet er sich vermutlich kurz vor Dar es-Salaam), und dieses traurige (für mich) Ereignis muss erst einmal berichtet werden. Br.Zacharias aus der Abtei Münsterschwarzach war für zwei Jahre hier in Tansania, und die sind jetzt zuende. Außer mir und dem Abt war er der einzige junge Europäer hier in der Gemeinschaft. (Falls irgendwer meint, ich wäre alt: Demnächst kommt hier mal ein Artikel „Ich bin wieder jung“) Und was noch mehr zählt: Er ist kein Süddeutscher, sondern echter Westdeutscher, wenn auch aus dem Rheinland. Wir haben in den letzten beiden Monaten eine Menge miteinander erlebt, und daher hat er auch zwei Fotos verdient. Die stammen von seiner Verabschiedung in Lilambo am Sonntag, wo er regelmäßig den Wortgottesdienst gefeiert hat. Das erste zeigt den Maandamano, die feierliche Prozession von der Kirche zum Festzelt. Das zweite spricht für sich selbst, auch wenn es leider etwas unscharf ist. Gute Reise, Zacharias, grüße das kalte und regnerische Deutschland von mir !

Advertisements

2 Antworten to “Abschied von Br.Zacharias”

  1. Peter Abel, Hildesheim Says:

    Lieber Bruder Robert,

    wenn man mit ein paar Jährchen mehr als Anastasius auf dem Buckel hat und dann noch als junger Europäer zählt, wird für den kommenden Monat wieder Unterstützung kommen.

    Egbert Ballhorn, der einer meiner Mitarbeiter ist, hat mir den Tipp mit Ihrer Webseite gegeben und ich nutze sie als Vorbereitung auf meine erste Reise nach Afrika.

    Unbekannterweise einen herzlichen Gruß, vor allem auch einen Gruß an Anastasius vom Rest der Segelcrew, die auf dem Dümmer in der Flaute unter Käptn Anastasius fast vertrocknet wäre.

    Peter Abel

  2. Ich bin wieder da « Ein Mescheder auf Kuba Says:

    […] Es gab ein Wiedersehen mit vielen Lehrern, die ich von früheren Kongressen her kenne, und auch mit P.Zacharias, der mir vor vier Jahren die ersten Schritte in Peramiho erleichtert hatte, und jetzt als Begleiter […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: