Auf der Flucht

Auch von diesen Tieren weiss ich nicht, wie sie heissen. Damit meine ich natuerlich, dass ich nicht weiss, wie sie auf Suaheli heissen (spezieller Gruss an Hendrik im fernen Bolivien, der den ersten Kommentar zu diesem Blog geschrieben hat !). Sie haben tatsaechlich Angst vor mir und meiner Kamera. „Ein Neger mit Gazelle zagt im Regen nie.“ (Spezieller Gruss an P.Erasmus, von dem ich diesen Satz habe. Das Besondere an diesem Satz findet man nur heraus, wenn man sich von alten Lesegewohnheiten loest; man muss ja nicht immer von links nach rechts lesen.)

Advertisements

Eine Antwort to “Auf der Flucht”

  1. eva, bruno und ruth Says:

    Udakak und Lidokork
    Ein großes grünes Lidokork,
    Das badete im Nil.
    Dann stieg es rückwärts aus dem Fluss
    – Und war ein Krokodil.
    Da rennt zum kleinen Udakak
    Das grüne Ungetüm.
    „Flieg rückwärts aus dem Wald heraus!“
    Befiehlt es ungestüm.
    Der Kleine schüttelte den Kopf.
    Er war zu faul dazu.
    Drum wurde aus dem Udakak
    Niemals ein Kakadu.“
    Das ist z.Z. Evas und Brunos Lieblingsgedicht vom Sams, mal sehen was sie zum Gazellenspruch sagen werden, den hat mir doch schon mein Vater aufgeschrieben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: